DE
USD

Fragen und Antworten

A. Seile und Zubehör

  1. Was ist der Unterschied bei den Seilen des Typs P und M? Der Unterschied besteht in der Festigkeit der Seile. Das Seil „P" ist das einfachste Seil. Es bietet ein gutes Preis-/ Leitungsverhältnis. Das Seil „M“ verfügt über die doppelte maximale Festigkeit und weist gleichzeitig nur die halbe Dehnung (im Vergleich zu „P“) auf. Außerdem ist es leichter, weil der Kern aus Dyneema® Fasern besteht.
  2. Wann sollte man besser Mastrant M statt Mastrant P verwenden? Wenn ein Seil mit geringem Gewicht und niedrigem Windwiderstand benötigt wird (Lange Seile welche Langdrahtantennen halten, für sehr große Mehrelement-Beams oder bei Expeditionen, bei denen es auf geringes Gewicht ankommt), oder auch, wenn die Befestigungspunkte des Mastes sehr nahe am Mast liegen (weniger als 50% der des Befestigungspunktes am Mast – Abhängig von der Mastart - Dies sollte aber berechnet werden) und letztendlich für jeden, sehr großen Mast mit sehr großen Antennen.
  3. Wenn ich mir Dyneema-Seile für den maritimen Einsatz ansehe, liegt die Festigkeit z.B. bei 10 mm Dyneema bei weit über 10.000 kg, aber Ihr Mastrant M-Seil mit einem ähnlichen Durchmesser hat "nur" 3850 kg Festigkeit, obwohl das Kernmaterial dasselbe ist. Können Sie mir erklären, warum? Es kann mehrere Gründe für diesen Unterschied geben. Zum einen bilden die HMPE-Fasern in Mastrant-M-Seilen nur den Kern. Das Geflecht (und etwaige Zwischengeflechte) besteht aus Polyesterfasern, die eine geringere Festigkeit aufweisen (dafür aber andere notwendige Eigenschaften, für die sie verwendet werden). Der Grund dafür kann auch in der Methodik der Festigkeitsmessung liegen. Die von uns angegebene Bruchfestigkeit der Seile ist die tatsächlich gemessene Festigkeit - für jede Produktionsserie. Sie muss immer 3% oder höher sein als in unserer Spezifikation. Auf dem Markt gibt es auch einen anderen Ansatz - die theoretische BS, die auf der Grundlage der Spezifikation der Dyneema-Faser und der Anzahl der Fasern (Durchmesser) berechnet wird. Diese theoretische Festigkeit ist immer viel höher.
  4. Was ist der Unterschied zwischen Mastrant Seilen und Kevlar Seilen? Kevlar, z.B. Dyneema®, besteht aus extrem festen Fasern. Während Kevlar aus aramid hergestellt ist, wird Dyneema® aus speziellen Sorten von PET hergestellt. Kevlar ist nicht UV-fest und die Fasern neigen dazu zu brechen, wenn sie über schmale Kanten gezogen oder in einem kleinen Radius gebogen werden.
  5. Was ist der Unterschied zwischen Mastrant-Seilen und Phillystran? Das Seil Mastrant-P hat ungefähr 80% der Zugfestigkeit von Phillystran bei gleichem Durchmesser. Dagegen hat Mastrant-M eine 30 - 65 % höhere Zugfestigkeit. Aber je größer der Durchmesser der Seile, umso geringer ist die Differenz. Nichts desto trotz: Jede Mastrant Lösung ist vielfach preiswerter.
  6. Können Sie Dacron mit Ihren Seilen vergleichen? Unsere Seile haben äußere Ummantelung aus Polyester. Polyester ist ein Material, und es ist das gleiche Material wie Dacron (Markenname von Polyester). Die Konstruktion des Seils (Anzahl der Lagen, Anzahl der Litzen, Faserwinkel, Herstellungsverfahren, ...) ist eine andere Geschichte - die Konstruktion der Mastrant-Seile ist so angepasst, dass die Abriebfestigkeit so hoch wie möglich ist.
  7. Was macht Mastrant-M zu einem besseren Seil für Turmseil als ein reines Dyneema-Seil für den maritimen Einsatz? Diese Frage bedarf mehrerer Antworten:
    1. Es gibt mehrere Arten von Dyneema. Außerdem gibt es andere Hersteller (und Marken) von HMPE-Seilen (das chemische Prinzip von Dyneema). HMPE-Seile sind hervorragend, aber sie dehnen sich leicht, wenn sie lange Zeit unter großer Spannung stehen. Diese Eigenschaft wird als Kriechen (creep) bezeichnet. Für viele Anwendungen ist dies kein Problem: Regelmäßiges Nachspannen (z. B. alle 6 Monate) spielt keine Rolle, oder die Seile werden nicht dauerhaft belastet (z. B. Masten, an denen keine dauerhaft hohe Spannung herrscht, sondern nur bei starkem Wind).
    2. In Mastrant-M verwenden wir eine spezielle Version von HMPE-Fasern - Dyneema DM20. Der größte Vorteil ist, dass es nicht kriecht (creep). Obwohl dieses Material viel teurer ist als ältere Dyneema-Typen oder andere HMPE-Fasern, ist die Stabilität für Abspannungen sehr wichtig. Deshalb haben wir 2013 auf DM20 umgestellt und Mastrant-M war geboren.
    3. Für Abspannungen sind in der Regel auch mechanische Eigenschaften wichtig. Die Verwendung von zwei (bzw. drei bei Durchmessern von 6 mm und mehr) Materialschichten im Seil erhöht die mechanische Haltbarkeit erheblich. Außerdem ist ein reines HMPE-Seil "rutschig" (bei Berührung).
    4. Wenn Sie ein reines Standard-HMPE-Seil (Dyneema SK75, SK79, SK99, Nexsteel, ...) in Betracht ziehen, sollten Sie auch unsere HMPE-Seile D-F3 in Betracht ziehen.
  8. Was ist die zu erwartende Lebensdauer von Mastrant-Seilen? Wie auch bei Stahlseilen empfehlen wir den Austausch der Seile nach 5 Jahren Gebrauch. Wir haben aber auch Erfahrung mit Seilen, welche 13 Jahre in Betrieb waren und noch einwandfrei aussehen.
  9. Muss ich eine komplette Rolle kaufen? Standartmäßig ist das Seil auf den Rollen 100 m oder 200 m lang. Einige Seile gibt es auch auf 31 m- Rollen. Wie auch immer, wir liefern Ihnen die gewünschte Länge. (Seillängen > 200 m werden auf Anfrage geliefert. Sie müssen zuvor gefertigt werden). Seile mit Standartlängen sind preiswerter. Abgesehen von den Standartlängen bieten wir auch „ready-made“ Seile mit Kauschen an einem oder auch zwei Enden.
  10. Warum liefern Sie die Klemmen nicht mit Sicherheitssicherungsmuttern? Wir verstehen Ihre Bedenken vollkommen. In Wirklichkeit ist es bei ordnungsgemäßer Verwendung der Klemmen - und das bedeutet, dass sie richtig angezogen sind - nicht möglich, dass sich die Muttern spontan lösen. Der Grund dafür ist, dass aufgrund der Elastizität der Seile immer ein starker Gegendruck vorhanden ist. Tatsache ist, dass die Klemmen von viel klügeren Leuten als mir ohne Unterlegscheiben oder Sicherungsmuttern entwickelt wurden - und das gilt für alle Arten von Seilklemmen. Außerdem haben wir noch nie Rückmeldungen erhalten, dass sich die Muttern bei der Montage am Seil gelockert hätten, andererseits ist der Verlust von Muttern beim Transport im Rucksack oder in der Tasche durchaus üblich. Meine persönliche Erfahrung (OL5Y) beweist, dass sie sich am Seil nicht lockern, wenn sie richtig angezogen sind.
  11. Was bedeutet SWL (Safe Working Load = Sichere Arbeitslast), WLL (Working Load Limit = Arbeitsbelastungsgrenze), BS (Breaking Strength = Bruchfestigkeit), SF (Safety Factor = Sicherheitsfaktor)? Wikipedia Details hier.

B. Vorbereitung, Installation

  1. Wie weit sollten die Abspannanker vom Mast entfernt sein? Wir empfehlen einen Abstand, der der Höhe Ihres Montagepunkts am Mast entspricht, aber nicht weniger als 2/3 davon beträgt. Manchmal ist dies jedoch nicht möglich - in diesem Fall muss ein Seil mit geringerer absoluter Dehnung und höherer Festigkeit verwendet werden. Gleichzeitig ist zu prüfen, ob der verwendete Mast stark und steif genug ist, um die höhere Vertikallast zu tragen. Wir empfehlen, unseren Rechner Kräfte in Abspannseilen zu verwenden, um die Auswirkung des Verankerungsabstands auf die wirkenden Kräfte zu berechnen.
  2. Welches Seil und wie lang sollte es sein? Wir bieten Ihnen als Service die Berechnung der Seillänge und des Seiltyps für Ihr Projekt an. Außerdem haben wir einen on-line-calculator auf unserer Webseite mit dem Sie selber Seiltyp und Länge bestimmen können. Und es gibt eine App für Android Handys. Sie finden Sie im Google Play store. Zur Orientierung haben wir eine typische Installation mit empfohlenen Seilen vorbereitet: Typische Installation
  3. Was ist der empfohlene Mindestbiegeradius von 5 mm für Mastrant-M und -P? Zum Beispiel, wenn das Seil an einer Kettenkupplung befestigt ist? Wie sieht es mit dem Mindestdurchmesser der Seilrolle aus?
    Im Allgemeinen empfehlen wir einen Mindestbiegeradius, der dem Radius des Seils entspricht. Sie können mit Knoten arbeiten und die Bruchfestigkeit bleibt immer noch ungefähr doppelt so hoch wie die Arbeitslastgrenze (sichere Arbeitslast).
    Natürlich können Sie auch Seile mit einem noch kleineren Durchmesser (nicht scharfkantig!) verwenden, aber ihre Bruchfestigkeit nimmt ab.
    Was die Seilrollen betrifft, so sind diese durch die Größe der Rille in der Seilscheibe begrenzt. Alle Seilscheiben für bestimmte Seile haben einen ausreichend großen Durchmesser für Mastrant-Seile.
  4. Ich habe einen Rohn®- Mast und ich möchte Mastrant Seile verwenden um ihn abzuspannen. Welches Seil soll ich einsetzen? Informieren Sie sich auf unserer Seite zur Abspannung von ROHN-Türmen mit MASTRANT-Seilen
  5. Ich möchte Stahlseile durch Mastrant Seile ersetzen. Welches Seil soll ich nehmen? Informieren Sie sich auf unserere Seite zum Ersatz von Stahlseilen
  6. Was bedeutet Dehnung (Stretch) in Prozent? Die Dehnung in unseren Datenblättern ist eine relative Längenänderung, gemessen zwischen "Vorspannung" (10 % der Bruchfestigkeit) und "Arbeitsspannung" (30 % der Bruchfestigkeit).
  7. Ich habe Dipole in etwa 42 m Höhe zwischen viel höheren Bäumen aufgestellt. Diese Bäume bewegen sich stark im Wind, daher laufen die Tragseile über Rollen an jedem Baum, an einem Ende festgebunden und mit einem 100-Pfund-Gewicht am anderen Ende, aber die Zugkräfte können deutlich größer sein, wenn der Wind bläst und das Seil sich stark hin und her bewegt. Ist eines Ihrer Seile für diesen Einsatz geeignet? Wir empfehlen für diesen Zweck Mastrant-Q (6 mm) oder Mastrant-P  (5 mm). Außerdem eine Qualitätsrolle mit einem größeren Scheibendurchmesser und vorzugsweise mit einem Nadellager (z. B. diese). Sie können auch ein System mit elastischen Seilen in Erwägung ziehen, das für den Einsatz im Freien konzipiert ist.

C. Persönliche Sicherheit

  1. Was ist der Unterschied zwischen den verschiedenen Sicherheitsgurten? Der BASIC Sicherheitsgurt ist der einfachste Sicherheitsgurt. Im Vergleich zu anderen Typen lässt er sich nicht in der Größe (Bauchumfang) verstellen. Der Unterschied zwischen LX5 – KX5 liegt in der Flexibilität, der Gurtbreite, der Art der Befestigung - LX4 und LX5 haben Schnellverschlüsse - und andere Vorteile (LX3 und LX5 sind für den ständigen Einsatz gedacht).

Nachrichten

  • New Mastrant discussion group 10. 11. 2021

    We have a new discussion group (https://groups.io/g/mastrant). Feel free to join. Here you can discuss with others anything related to Mastrant products - what you don't know, or what you want to share with others, so you can help them.

     
  • Rope tensioning clamp, Triple pulleys, Tensioning reel 5. 10. 2021

    What brings the autumn new to our e-shop? 

    Rope tensioning clamp ATC12 suitable for Mastrant ropes with a diameter of 4 to 14 mm.

    Triple pulleys APUS##W very useful for a hoist up to 1:6 ratio.

    Tensioning reel CLPT771 allows guylines on portable masts to be quickly and easily tensioned and released. The rope is also stored on the reel. Ideal for antenna masts. 

    For all the other super functions of our goods, please visit the e-shop

     
  • Smooth carabiners & Rope cleats 12. 4. 2021

    Would it be handy to have something for quick attach or release with a hand? The carabiners AHOS## with a smooth surface might be the right choice. There are perfect for field work!

    Also, we do have different sizes of rope cleats ACTP## in stock now. 

    Please, visit our e-shop.

     
Weiterlesen